KB2017Unweit von Riga an der linken Küste von Daugava schaut von den Wipfeln der Kupfer runde Kuppel. Über den Fluß und in der Umgebung kann man manchmal die Glockengeläute hören. Falls Sie angefahren bis zur Kirche kommen, erwartet Sie die besonderen Kiefer von Katlakalns und eine schöne und grüne Umgebung.
Um das Kirchengebäude selbst steht ein Garten, der von dem Professor und langjährigem Pfarrer der Gemeinde Robert Feldamnis gepflanzt wurde. An der Schönheit der Natur und Grünwerk kann man die Seele in allen Jahreszeiten erquicken lassen. Schon von außen überrascht das Gotteshaus mit seiner unherkömmlichen Form. Das Gebäude ist rund mit runder Kuppel und mit kleinem Glockentürmchen.

Auch in der Innenseite von der Kirche sind die runden Formen betont.  Die Kirchenbänke und der Orgelbalkon sind in einer Form von unbeendigtem Kreis gebildet, so daß der Blick der Besucher des Gottiesdienstes auf den Altar gerichtet ist, und von der hellblauen Kuppel kann jeder Besucher den Eindruck des weiten Himmels gewinnen.

Das Altarbild stellt die Geschichte von dem 14. Kapitel des Matthäusevangeliums dar, wo Jesus während des Storms zu seinen Jüngern auf das Wasser wandernd kam. Das Altarbild verkündet, daß Christus auch im Zwiefelsfall unseren Glauben stärkt und erhält.

Die Orgel von Katlakalns haftet einen zarten und harmonischen Ton an. Sie ist das Gebilde von Orgelmeister August Martin im Jahre 1871.

Die Kirche von Katlakalns hat die harte Jahre der Sowjetmacht durchgehalten und ist immer das Gotreshaus geblieben, wo die evangelisch lutherische Gemeinde von Katlakalns zusammenkommt. Zur Zeit sind wir 200 Gemeindemitglieder.

Die Gottesdienste finden in der Gemeinde von Katlakalns jeden Sonntag um 10 Uhr statt, wie auch an besonderen Festtagen der Kirche. Ebenso findet auch die Bibelstunden statt, die Unterrichte der Sonntagschule und der Konfimanden, Tauf- und Traugottesdienste, wie auch christliche Beerdigung.

Der Sommer ist die Zeit der Ausflüge und Lager. Die Kinder können einige Zeit in verschiedenen Lagern der Sonntagschule verbringen. Ein Wochenende im Juli verbringen wir am See Usma, wo wir angeln und erleben die schöne Natur. Außerdem machen wir in der Sommerzeit auch mehrere Ausflüge durch das Land, fahren Boot, und wenn der Herbst schon da ist, gehen wir Pilze sammeln.

In der Sommerzeit treffen wir uns auch mit Schwestergemeinden von Deutschland und Dänemark. Ein Jahr fährt die Delegation von Katlakalns nach Deutschland und Dänemark, und das andere Jahr die Gemeindemitglieder von Schwestergemeineden kommen zu uns zu Besuch.

Herzlich willkommen in unserer Gemeinde!